Kostentransparenz

Kostentransparenz liegt uns am Herzen. Gerne klären wir Sie bei Bedarf vorab über die Kosten unserer Tätigkeit auf. Sprechen Sie uns gerne hierauf an.
Telefonische Erstberatungen sind bei uns kostenlos
Rufen Sie uns daher gerne an.


Wir rechnen unsere Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab. Die Höhe der Gebühren richten sich nach dem Streitwert.

In vielen Fällen können die eigenen Rechtsanwaltskosten als Schadensersatzanspruch gegenüber der Gegenseite geltend gemacht werden, sodass die Rechtsverfolgung für Sie kostenlos sein kann. Dies ist außergerichtlich insbesondere der Fall, wenn sich die Gegenseite mit der Leistung in Verzug befindet oder die Beauftragung eines Rechtsanwaltes aufgrund der Komplexizität der Angelegenheit notwendig ist (so in der Regel bei Verkehrsunfällen). Der Anspruch muss des Weiteren begründet und durchsetzbar sein.
In gerichtlichen Verfahren trägt grundsätzlich die unterlegene Partei die Kosten des Rechtsstreit. Bei Teilunterliegen werden die Kosten gequotelt. Hiervon abweichend trägt in arbeitsgerichtlichen Prozessen jede Partei grundsätzlich unabghängig vom Ausgang des Rechtsstreits seine eigenen Kosten.
Verfügen Sie über eine Rechtsschutzversicherung übernehmen wir gerne für Sie die Deckungsanfrage, um für Ihre Kostensicherheit zu sorgen.

Bei Fragen über die Vergütung sprechen Sie uns bitte an.